10 seltsame Dinge, die passieren, wenn Sie sich sexuell von jemandem angezogen fühlen

Es ist kein Geheimnis, dass ein großer Schwarm Ihre Welt völlig in sich aufnehmen kann, aber das Ausmaß, in dem es uns innerlich betrifft, von jemandem angezogen zu werden, ist unglaublich. Von unserer Körpersprache bis zu unserem Gehirn gibt es unzählige Möglichkeiten, wie unser Körper reagiert, wenn wir jemanden finden, der sexuell attraktiv ist. Schauen Sie sich die verrückten Dinge an, die passieren, wenn Sie eine Person lieben.



Sie ahmen unbewusst ihre Körpersprache nach.

Wenn Sie Zeit mit einer Person verbringen, für die Sie die Leidenschaft haben, beginnen Sie buchstäblich, die Bewegungen ihres Körpers nachzuahmen. Es ist eine super ursprüngliche Tendenz, die genannt wird Interaktionssynchronität und es ist eine Art und Weise, wie sich Menschen auf einer unbewussten Ebene verbinden. Es kann Ihre Sprachmuster und Ihren Ton, Ihr Gehen, Ihre Körperpositionierung und vieles mehr beeinflussen.

Ihre Pupillen erweitern sich.

Wenn wir etwas sehen, das uns interessiert, wollen wir natürlich mehr davon sehen! Aus diesem Grund erweitern sich unsere Schüler, wenn wir jemanden sehen, zu dem wir uns hingezogen fühlen. Es ist ähnlich wie bei einer Katze, wenn sie etwas sieht, das sie jagen möchten, außer, wissen Sie, sexier. Es ist die Art und Weise, wie unsere Augen zusammenarbeiten, wenn unser Gehirn etwas genauer betrachten möchte (wie das Badonk auf dem Hottie in Ihrem Sportunterricht).

Sie werden alle verschwitzt.

Niemand hat jemals behauptet, dass Liebe nicht so peinlich ist. Es gibt ein paar Gründe, warum wir in Gegenwart unserer Schwärme buchstäblich alle heiß und belästigt werden. Es wird durch einen Noradrenalinschub in unserem Körper verursacht, der in seiner Wirkung dem Adrenalin ähnelt. Dies bringt Ihre Schweißdrüsen auf Hochtouren und setzt dabei eine Menge Pheromone frei. Wenn Sie und Ihr Schwarm auf der grundlegendsten menschlichen Ebene kompatibel sind, werden sie unbewusst in den Geruch geraten, den Ihr Schweiß abgibt.



Sie können nicht aufhören, buchstäblich an sie zu denken.

Dies ist eine seltsame Sache, aber es ist wahr. Wenn Sie jemanden sehen, der Ihren Pfirsich wirklich kitzelt, steigt der Dopaminspiegel Ihres Gehirns. Sie kennen Dopamin wahrscheinlich als eine der Wohlfühlchemikalien Ihres Körpers, aber es ist auch direkt mit Sucht verbunden. Außerdem sinkt Ihr Serotoninspiegel, sodass Ihr Gehirn dies mit Gedanken an Ihren Schwarm wieder wettmachen möchte.

Du bekommst eine Art High.

Dopamin ist nicht die einzige Euphorie verursachende Chemikalie, die mit der Anziehung zusammenhängt. Die Oxytocinproduktion ist auch ein Zeichen für ein sexuell stimuliertes Gehirn, und die Wirkung der Chemikalie ist nachweislich ähnlich wie bei Alkohol. Wenn Sie sich in der Gegenwart Ihres Schwarms glücklich und hemmungslos fühlen, könnte dies der Grund sein. Dies ist auch der Grund, warum wir in der Regel weniger als ausgezeichnete Entscheidungen treffen, wenn sexuelle Anziehung ist involviert.