Busfahrer flechtet das Haar eines kleinen Mädchens jeden Morgen auf dem Weg zur Schule, nachdem sie ihre Mutter verloren hat

Nachdem ein junges Mädchen ihre Mutter verloren hatte, trat ein fürsorglicher Busfahrer ein, um ihr auf einfachste Weise zu helfen, was einen großen Einfluss hatte. Isabella Pieris Mutter starb, als sie erst neun Jahre alt war, und während ihr Vater versuchte, ihr zu helfen, sich anzupassen und einige der Dinge zu übernehmen, um die sich ihre Mutter kümmerte, war es einfach nicht dasselbe, besonders wenn es darum ging Morgens ihre Haare machen. Hier kam ihre Busfahrerin Tracy Dean ins Spiel, um den Tag zu retten.



Nachdem Isabella Pieri ihre Mutter im Alter von neun Jahren verloren hatte, lernte sie, sich selbstständig zu machen, hatte aber Schwierigkeiten mit ihren Haaren - die einfache Freundlichkeit von Busfahrerin Tracy Dean gab Pieri neues Selbstvertrauen. @LesterHoltNBC hat die Geschichte. pic.twitter.com/FhuUwuYsHs

- NBC Nightly News mit Lester Holt (@NBCNightlyNews) 21. April 2018

Isabella sah, wie Tracy einem anderen Schüler die Haare machte. Während Isabella eine Weile brauchte, um den Mut zu fassen, Tracy um ihre Hilfe zu bitten, tat sie es schließlich und Tracy sagte sofort Ja. Sie konnte erkennen, dass Isabella 'kämpfte' und ihr Haar täglich in einem Pferdeschwanz hielt, da sie nicht wusste, wie sie es sonst stylen sollte. All das sollte sich ändern!



Tracy ist eine Krebsüberlebende und Isabellas Geschichte zog an ihrem Herzen. Tracy ist auch eine Mutter von vier Jahren und als sie Isabellas Situation sah, dachte sie darüber nach, was ihre eigenen Kinder ohne ihre Mutter tun würden. Sie wusste, wie schwer es für Isabella sein musste und war nur allzu glücklich, das Leben der Mittelschülerin auf jede erdenkliche Weise zu verändern.

Jetzt macht Tracy jeden Tag Isabellas Haare. Nachdem sie in der Schule angekommen sind und die anderen Kinder aus dem Bus steigen, bleibt Isabella an, damit Tracy ihre Haare für den Tag machen kann. „Normalerweise machen wir zuerst zwei französische Zöpfe und ab und zu will sie nur einen Zopf. Ich habe ihr auch beigebracht, wie man sich die Haare bürstet “, sagte Tracy gegenüber NBC Nightly News. 'Sie würde in den Bus steigen und sagen:' Ich habe mir die Haare gebürstet. Sieht es gut aus? 'Ich sage:' Du hast es großartig gemacht. '





Isabellas Selbstvertrauen ist durch das Dach zu Tracy gegangen. Die Möglichkeit, in die Schule zu gehen und sich sicher über ihre Haare zu fühlen, hat Isabella wirklich geholfen, sich insgesamt besser zu fühlen, und es ist wunderbar zu sehen. Wer hätte gedacht, dass ein so einfacher Akt der Freundlichkeit einen so großen Unterschied machen kann?