OnlyFans Mom sagt, dass ihre Kinder von der katholischen Schule ausgeschlossen wurden, als die Eltern herausfanden, was sie online tut

Eine kalifornische Mutter, die ihren Lebensunterhalt mit dem Verteilen verdient NSFW-Inhalte auf OnlyFans sagt, dass ihre Kinder wegen ihrer Arbeit von der Schule ausgeschlossen wurden. Crystal Jackson, die von Tiffany Poindexter oder „Mrs. Poindexter “bei OnlyFans macht mehr als 150.000 US-Dollar mit dem Verkauf von Fotos und Videos, die von ihrem Ehemann Chris aufgenommen wurden, aber die Sacred Heart Parish School in Sacramento spürt es nicht und will ihre Kinder nicht in ihrer Schule haben. CBS13 Berichte.



Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Ein Beitrag von Frau Poindexter (@ the.real.mrs.poindexter)

Crystal hatte keine Ahnung, was OnlyFans erst vor einem Jahr war. Sie kamen auf die Idee von einem Reddit-Post, in dem jemand ihr vorschlug, sich der Plattform anzuschließen, um ihre Ehe mit Chris aufzupeppen. Nachdem sie sich damit befasst hatten, beschlossen sie, sich der Plattform anzuschließen und sofort Gewinne zu erzielen.



Andere Eltern der Schule haben ihre Seite letzten Sommer gefunden. Laut Crystal beschlossen eine Gruppe von Müttern in der Schule, als sie ihre Online-Karriere entdeckten, eine Kampagne zu starten, um ihre drei Kinder aus Sacred Heart zu werfen. Sie gingen sogar so weit, anonyme Umschläge mit einigen expliziten Fotos von Crystal an den Schulleiter und die Schuldiözese zu senden, behauptet sie. 'Sie wollten, dass meine Kinder entfernt werden, die für diese ganze Sache unschuldig sind', sagte Crystal.

Die Schule ging schließlich mit dem Druck und vertrieb die Kinder von Crystal. In einer E-Mail, die CBS13 von der Schulleiterin Theresa Sparks an die Jacksons erhalten hat, heißt es: „Ihre offensichtliche Suche nach hochkarätigen Kontroversen zur Unterstützung Ihrer Website für Erwachsene steht in direktem Widerspruch zu dem, was wir unseren Schülern mitteilen möchten.“ Später hieß es: „Wir verlangen daher, dass Sie eine andere Schule für Ihre Kinder finden und keine weitere Verbindung zu unserer haben.“





Crystal gibt ihre Karriere nicht auf, aber sie sucht eine neue Schule für ihre Kinder. Während sie befürchtet, dass die Kinder von allen katholischen Schulen in Sacramento ausgeschlossen werden, ist sie immer noch auf der Suche nach einer, die etwas weniger wertend und aufgeschlossen ist und Kinder nicht für das Privatleben ihrer Eltern bestraft. In der Zwischenzeit plant sie nicht, OnlyFans bald zu verlassen.