Die Polizei nimmt Lookout-Papagei fest, um Drogendealer zu warnen, die sie erwischen wollten

Ein Papagei wurde in Polizeigewahrsam genommen, nachdem bekannt wurde, dass der Vogel als Ausguck für eine brasilianische Drogenbande ausgebildet worden war, um sie auf die Anwesenheit von Behörden oder Eindringlingen aufmerksam zu machen. Die Fähigkeiten des Papageien wurden bei einem Polizeieinsatz in Vila Irmã Dulce, der Hauptstadt des Bundesstaates Piauí, entdeckt. Der Wächter Berichte . Zum Glück hat seine Warnung nicht die gesamte Operation ruiniert!



Sobald die Polizei eintraf, fing der Papagei an zu kreischen. Der Vogel, dessen Name nicht bekannt gegeben wurde, rief: 'Mama, die Polizei!' wann Behörden kamen an in einer Drogenhöhle, die von einem örtlichen Ehepaar geführt wird. Hey, zumindest hat er seinen Job gemacht!

Es war klar, dass dieser Vogel richtig trainiert war. Schließlich würde ein Vogel niemanden zufällig darauf aufmerksam machen, dass die Polizei in der Nähe ist. 'Er muss dafür geschult worden sein', sagte ein an der Operation beteiligter Beamter. „Sobald die Polizei näher kam, fing er an zu schreien.

Sobald der Vogel festgenommen wurde, hörte er auf zu reden. Noch lustiger war ein lokaler Journalist, der den Vogel von Angesicht zu Angesicht sah beschrieben es als 'gehorsam' und sagte, dass es, sobald es in Polizeigewahrsam genommen wurde, ganz aufhörte zu reden. Der Papagei wurde also nicht nur als Ausguck ausgebildet, sondern er weiß auch besser, als zu schnupfen. Alexandre Clark, ein örtlicher Tierarzt, bestätigte die mangelnde Rede des Papageien und fügte hinzu: 'Viele Polizisten sind vorbeigekommen und er hat nichts gesagt.'



Jetzt wird der Papagei ein neues Leben bekommen. Er wurde in einen örtlichen Zoo gebracht, damit er fliegen lernen konnte, bevor er schließlich wieder in die Wildnis entlassen wurde. Er wird nicht länger für Drogenherren arbeiten oder seine Zeit damit verbringen müssen, sich Sorgen zu machen, dass die Polizei auftaucht, um die Dinge zu stören. Stattdessen kann er frei leben und seine Tage so genießen, wie es ein Papagei tun soll.

Dies ist nicht das erste Mal, dass ein Tier im Drogenhandel eingesetzt wird. In Brasilien ist das anscheinend eine große Sache. Tatsächlich gab es 2008 sogar eine Bande hielt Alligatoren , angeblich, um ihre Feinde zu füttern, wenn sie sie entsorgen wollten. Unheimlich!