Hör auf, andere Leute für deine Probleme zu beschuldigen

Trotz der Tatsache, dass andere Menschen unser Leben komplizieren können, kommt ein Punkt, an dem Sie einfach aufhören müssen, alle anderen für die Dinge zu beschuldigen, die schief gehen. Man muss das Gute mit dem Schlechten im Leben nehmen, und wenn die Dinge nicht klappen, ist es wichtig zu prüfen, warum das so ist. Könnten Sie etwas anders gemacht haben? Vielleicht, vielleicht nicht. Aber am Ende des Tages bist du für dein eigenes Glück verantwortlich und niemand außer dir hat Macht über dein Leben. Hier sind einige Gründe, warum das Schuldspiel jetzt enden muss.



Sie gehen der Verantwortung aus dem Weg.

Jemand anderem die Schuld zu geben, ist immer eine Anstrengung, sich selbst davon zu überzeugen, dass alles, was falsch ist, nicht stimmt Ihre Schuld, aber die meiste Zeit bist du zumindest teilweise dafür verantwortlich, was in deinem Leben schief läuft.

Es ist alles ein Teil der Lernkurve.

Kein Leben ist ohne Probleme, also fang einfach an, das zu akzeptieren und dich den guten Dingen zuzuwenden (und es gibt viele davon da draußen).

Deine Eltern haben ihr Bestes gegeben.

Sie haben vielleicht nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen, aber sie haben das Beste getan, was sie konnten, mit dem, was sie zu der Zeit waren. Sicher, wir sind alle von unserer Kindheit betroffen, aber das ist keine Entschuldigung für Ihre Probleme mit Erwachsenen.



Niemand zwingt dich, die Falschen zu wählen.

Sie geben so viel Energie aus, um herauszufinden, warum Ihr Freund Ihr Leben zur Hölle macht, ohne zu merken, dass Sie sich nur dafür entscheiden, zu bleiben.

Du bist plötzlich frei von viel Drama.

Wenn Sie die Schuld von anderen Menschen entfernen, stellen Sie plötzlich fest, dass Sie viel mehr Zeit und Energie haben, um viel mehr mit Ihrem Leben zu tun. Vielleicht arbeiten Sie daran, das zu beheben, was daran falsch ist.