Das Leben der Frau, das gerettet wurde, nachdem ihre Brustimplantate eine Kugel von ihrem Herzen abgelenkt hatten

Das Leben einer kanadischen Frau wurde gerettet, als eine von ihnen Brustimplantate lenkte eine Kugel von ihrem Herzen weg. Die namenlose 30-jährige Frau ging die Straße entlang, als sie erschossen wurde, und bemerkte es erst, als sie „Hitze und Schmerz“ spürte und Blut sah, wie aus einem von Sage zusammengefassten Bericht hervorgeht Sky Nachrichten . Ohne die Implantate, die später entfernt wurden, hätte sie sterben können.



Brustimplantate KugelSage Journal / Sky News

Sie hatte das Glück, mit ihrem Leben zu fliehen. Das Opfer wurde in der McLean-Klinik in Mississauga, Ontario, behandelt, wo die Implantate entfernt wurden, und es wurde festgestellt, dass sie auch eine gebrochene Rippe erlitt. Es wurde jedoch erwartet, dass sie sich vollständig erholt.

Zuerst konnten Chirurgen die Kugel nicht finden. Während die linken Brustimplantate einen „Geschosstrakt“ aufwiesen, der mit der Eintrittswunde ausgerichtet war, gab es zunächst keine Anzeichen für die Kugel. Erst als das richtige Implantat untersucht wurde, stellten die Chirurgen fest, dass es auf den Kopf gestellt und beschädigt worden war und dass sich die Kugel in der Brust des Opfers direkt unter der rechten Brust befand.



Chirurgen hatten so etwas noch nie gesehen. Nachdem die Chirurgen die Flugbahn der Kugel durch die Implantate fotografiert hatten, kam der weise Autor Dr. Giancarlo McEvenue zu dem Schluss, dass das Opfer ohne die Implantate den Schuss wahrscheinlich nicht überlebt hätte. „Die klinische Untersuchung ergab, dass eine komfortable Patientin in keiner Notlage eine einzige Eintrittswunde im oberen Pol der linken Brust hatte. Basierend auf der klinischen Flugbahn des Geschosseintritts und der radiologischen Bewertung ist das linke Brustimplantat die einzige Quelle für die Ablenkung des Geschosses ,' er sagte. 'Dieses Implantat liegt über dem Herzen und der intrathorakalen Höhle und hat daher wahrscheinlich das Leben der Frauen gerettet.'

Die Kugel wurde später der Polizei zur forensischen Untersuchung übergeben. Es wurden jedoch weder die Waffe noch der Schütze jemals gefunden. Das ist definitiv schwierig, aber ich bin sicher, das Opfer kümmert sich mehr um die Tatsache, dass sie überlebt hat als um alles andere!